Virtual Reality & Meditation - Wie passt das zusammen?

“Ich lasse meinen Blick schweifen und atme tief durch. Ich sehe wie das Wasser am Wasserfall in den Bergen herunterströmt und sofort merke ich wie mein Körper reagiert. Meine Hände entspannen sich und ich spüre wie sich mein Kiefer lockert. Ein Lächeln breitet sich schon nach zwei Minuten auf meinem Gesicht aus. Nein, ich bin nicht in den Alpen und befinde mich nicht “wirklich” an dem wunderschönen Wasserfall. Ich sitze am meinem Schreibtisch, zuhause und habe meine VR Brille auf dem Kopf. Das 360°-Video läuft und ich höre mir dabei die Meditation “Wake Up” an.“


Durch die Rundum-Sicht und den 3D-Effekt nehmen wir virtuelle Umgebungen als fast real wahr. Dadurch erweckt Virtual Reality erstaunlich leicht echte Emotionen und eben auch Entspannung. Genau deshalb ist Virtual Reality so gut geeignet für die Anwendung in Kombination mit Meditation - als Unterstützung für dein Gehirn, damit Du im schnelllebigen Arbeitsalltag das Beste aus der kurzen Zeit machen kannst die Dir zur Verfügung steht.


In diesem Artikel erfährst Du, wie Virtual Reality Dich besonders wirksam in deinem Arbeitsalltag unterstützen kann, an welchen Punkten in Deinem Arbeitsalltag die Virtual Reality Meditationen Dir helfen und wie Du starten kannst.

 

Meditation


Du hast bestimmt schonmal gehört “Meditiere doch einfach mal” und zack!, schon soll es Dir besser gehen. Tja, so einfach ist das oft gar nicht!


Oft ist gar nicht klar:

  • Wieso will ich meditieren?

  • Was genau ist mein Ziel?

  • Wie will ich mich fühlen?

Unsere Meditationen basieren auf dem Konzept der Instinctive Meditation™. Hier werden genau diese Fragen gestellt und danach wurden unsere Meditation genau für den Arbeitsalltag entwickelt. Instinctive Meditation™ wurde von Dr. Lorin Roche und Camille Maurine entworfen und kombiniert moderne Wissenschaft mit uraltem Wissen über Meditation. Instinctive Meditation™ geht davon aus, dass meditative Erfahrungen NICHT elitären Mönchen und erst nach jahrelangem Üben zugänglich sind sondern, dass wir alle ständig meditative Erfahrungen im Alltag haben. Wir dürfen lediglich lernen, diese zu erkennen und ihre volle Kraft zu schöpfen. Instinctive Meditation™ geht ebenfalls davon aus, dass wir mit all unseren Sinnen und dem gesamten Körper meditieren dürfen - und somit eben auch mit dem Sehsinn - perfekt um es mit Virtual Reality zu kombinieren. Womit wir auch schon bei VirtuallyThere und unseren virtuellen Entspannungs-Szenarien sind!

 

Entspannung in Virtual Reality

Unsere Virtual Reality-Umgebungen sind 360°-Videos, welche in echten Landschaften aufgenommen wurden. Das heißt Du kannst dort alles finden, von der Fröhlichkeit des tropischen Regenwaldes in einem Baumhaus in Thailand, bis zu der tiefen Ruhe europäischer Wälder und Berge. Spaziergänge im Winter, knisterndes Lagerfeuer am Abend und friedlich mampfende Alpakas im Stall. Was immer Dich entspannt und unterstützt, ich bin mir sicher Du findest das genau passende in unseren VR-Umgebungen. Aber wie kommen wir von der Kombination aus Meditation und VR Umgebungen nun zu “VirtuallyThere Workbreak”?




 

VirtuallyThere Workbreak


Es gibt viele tolle Meditationen da draußen und auch viele tolle VR-Umgebungen, die Du Dir anschauen kannst. Aber wie effektiv ist das wirklich im Alltag? Vielleicht hast Du schonmal versucht regelmäßig zu meditieren, aber irgendwie hat das nicht so richtig Spaß gemacht und funktioniert. Vielleicht hast Du sogar schon Erfahrung mit Virtual Reality - aber so etwas in Deinen Alltag integriert? Nein.


VirtuallyThere Workbreak ist konzipiert, um Dich in Deinem Arbeitsalltag als Mensch in einer schnelllebigen Welt zu unterstützen. Kurze Meditationen, die voller Leichtigkeit sind und Dich nicht einschränken, sondern Dir helfen, ein erfüllteres Leben mit allen Sinnen zu leben.


Welche Stellen in Deinem Arbeitsalltag machen einen Unterschied, ob Du eben einen guten oder schlechten Tag hast? Nach vielen Interviews und Recherchen sind wir der Überzeugung, dass es hier drei Knackpunkte im Arbeitstag gibt, die die Entscheidungsfaktoren sind:

  1. Vor Beginn Deines Arbeitstages

  2. Kurze Pausen (3-5 min) während Deines Arbeitstagen in sehr spezifischen Situationen (zB vor einem Meeting oder nach einem Gespräch das Dich wütend oder traurig gemacht hat)

  3. Nach Deinem Arbeitstag

Und genau in diesen Momenten unterstützt Dich VirtuallyThere Workbreak !


VirtuallyThere Workbreak ist für Dich, wenn Du meditieren möchtest, um:

  • Entspannter durch deinen Arbeitsalltag zu kommen

  • Die Arbeit nicht mit in deine Freizeit nehmen magst

  • Morgens mit Energie in den Tag starten willst

  • Dir es schwer fällt während eines vollen Arbeitstags einfach mal 20/30 Minuten Pause zu machen - 3-5 Minuten reichen mit Unterstützung von VR oft vollkommen aus

  • Du kurze aber sehr effektive Pausen machen willst

Einen kleinen Eindruck gibt Dir dieses Video:



Wir könnten hier noch lange über den Effekt von VirtuallyThere Workbreak und Meditation in VR schwärmen, aber das würde nichts bringen. Du musst es einfach erleben 🥳

 

Hier sind 3 Schritte, wie Du VirtuallyThere Workbreak testen kannst:


Schritt 1: Kostenlos testen Teste die Meditation & Videos in 2D mit Deinem Smartphone um ein Gefühl dafür zu bekommen. Lade Dir unsere App herunter und teste es gleich hier:


Du findest die VirtuallyThere-App

📲 hier im App Store 📲 hier im Google Play Store

Wenn Du die App herunter geladen hast, kannst Du hier Deinen Test-Account aktivieren.


Schritt 2: Virtual Reality ganz einfach erleben Investiere in eine Smartphone VR-Brille (Kosten: 30 bis 40.-€). Damit kannst Du die VR-Videos ganz einfach in Rundum- und 3D-Sicht genießen. Wie Du die passende VR-Brille für Dein Smartphone findest haben wir hier beschrieben.


Schritt 3: Level-Up! Buche hier unser "Virtual Wellness Package" für vollen Zugriff auf über 50 VR-Videos mit Sonnenuntergängen, Alpakas, Wald, Bergen und mehr - wir bauen die Mediathek ständig weiter aus!


Wir freuen uns Dir die Magie von “Virtual Reality meets Meditation” zeigen zu dürfen. Lasst uns gemeinsam auf die Reise zu einem entspannteren Arbeitsalltag gehen. Los geht's!

 

PS: Du hast bereits eine autarke VR Brille? Super! Dann kannst Du VirtuallyThere Workbreak direkt darauf testen. Schick uns einfach eine Mail an kim@virtuallytheremedia.com und wir helfen Dir gerne weiter.

135 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen